Meine Merkliste (0/5)
Kostenloser Newsletter
Skigebiet Brandnertal

Skigebiet Brandnertal

Alpenregion Bludenz, Vorarlberg | Seehöhe: 890 - 2.000 m
InformationHotels und UnterkünfteBewertung
3,7 von 5,0
 
Hotels und Unterkünfte Skigebiet Brandnertal
6771 St. Anton im Montafon
Montafon, Vorarlberg
Apartment: ab € 60
Entfernung: 8,71 km (Luftlinie)
6708 Brand
Alpenregion Bludenz, Vorarlberg
Hotel: ab € 45
Entfernung: 1,14 km (Luftlinie)
6708 Brand
Alpenregion Bludenz, Vorarlberg
Apartment: ab € 43
Entfernung: 1,42 km (Luftlinie)
6708 Brand
Alpenregion Bludenz, Vorarlberg
Hotel: ab € 68
Entfernung: 1,35 km (Luftlinie)
6774 Tschagguns
Montafon, Vorarlberg
Apartment: ab € 30
Ferienhaus: ab € 90
Entfernung: 12,54 km (Luftlinie)
6708 Brand
Alpenregion Bludenz, Vorarlberg
Hotel: ab € 62
Entfernung: 0,77 km (Luftlinie)
6707 Bürserberg
Alpenregion Bludenz, Vorarlberg
Apartment: ab € 11
Entfernung: 3,67 km (Luftlinie)
6774 Tschagguns
Montafon, Vorarlberg
Apartment: ab € 40
Ferienhaus: ab € 60
Entfernung: 12,49 km (Luftlinie)
6714 Nüziders
Alpenregion Bludenz, Vorarlberg
Pension: ab € 40
Entfernung: 7,65 km (Luftlinie)
6774 Tschagguns
Montafon, Vorarlberg
Apartment: ab € 20
Ferienhaus: ab € 120
Entfernung: 12,54 km (Luftlinie)
Seite
1
Information Skigebiet Brandnertal
Lifte
5
6
3
Pisten 66,0 km
Leicht: 22,0 km | Mittel: 30,0 km | Schwer: 3,0 km
Tageskarte
Erwachsene: € 39,50

Die Täler BRANDNERTAL und KLOSTERTAL rund um die ALPENSTADT BLUDENZ liegen im Süden Vorarlbergs, im äußersten Westen Österreichs. In Nachbarschaft zur Schweiz, dem Fürstentum Liechtenstein und zu Deutschland. Ideale Lage für Ausflüge über die Grenzen Österreichs.


Brandnertal


Das Brandnertal mit den Orten Brand, Bürserberg und Bürs beginnt in unmittelbarer Nähe der Alpenstadt Bludenz im Süden Vorarlbergs. Berge, Gletscher, Wälder, Gebirgssee und -fluss prägen Landschaft und Menschen hier auf eine besondere Art und Weise. Der Lünersee, am Talende auf 1970m und am Fuße der Schesaplana, mit 2965m der höchste Berg im Rätikon, ist einer der schönsten Alpenseen, bekanntes Ausflugsziel und Wanderparadies.

Sportliche Abwechslung bieten 400 km Wanderwege – geführte Wanderungen, Klettergärten, zwei neue, komfortable Bergbahnen führen direkt ins Wanderparadies – 110 km teils anspruchsvolle Mountainbikestrecken, ein 18-Loch Golfplatz, Tennis- und Hallenplätze, Reithallen und -ställe, drei 3D-Bogenparcours, uvm.

Ausgezeichnet für Familien. Ein starkes Familienangebot, „Family friends“ Gastgeber und das kostenlos betreute Kindersommer Programm garantieren Abenteuer, Spiel und Spaß für Kids und erholsame Ferien für Eltern.


Wege und wandern 

Sonnige Alpen und imposante Berge warten darauf erkundet zu werden. Auf 800 km beschilderten Wanderwegen. Die Besteigung der Berge begann in der Region schon sehr früh. Bereits 1610 wurde die Schesaplana, mit 2965m der höchste Berg im Rätikon, erstmalig bestiegen. Heute findet hier jeder seinen persönlichen Weg – ob erfahrener Bergsteiger, Genuss-Wanderer oder Familie.

Im Brandnertal bereichern zwei unterhaltsame Familienwege das vielfältige Wanderangebot.

Der Barfußweg oberhalb der Bergstation Dorfbahn Brand ist ein echtes Erlebnis für die Sinne und die Familie. Wie fühlen sich Waldboden, Moor und Wiese, Steine und Quellwasser unter nackten Fußsohlen an?  Sich selbst und die Natur spüren! Ein, für viele ungewohntes Empfinden und Vergnügen beim bloßfüßigen Wandern.


Tiererlebnispfad
in Brand

Hasen streicheln, einen Blick in den Hühnerstall werfen, sich mit Ziegen anfreunden oder dem Bauern bei der Arbeit im Stall zuschauen, welches Kind möchte das nicht  selbst erleben! Neben der Einbindung eines landwirtschaftlichen Betriebes gibt es entlang des Weges auf 1,5 km verschiedene Tiergehege und Spielstationen mit Rastplätzen, die den Weg zum Erlebnis machen.


Als Bergsteiger-Stadt hat Bludenz eine lange Tradition. Die Alpenstadt ist von drei Gebirgsgruppen umgeben. Ein Dorado für alle, die hinaus und hinauf wollen, z.B. auf den Muttersberg, auf 1401m und nur 5 Seilbahnminuten über der Stadt.  Ausgangspunkt für einfache bis mittlere Touren. Atemberaubend ist der 360 Grad Panoramablick vom Hohen Fraßen auf die umliegende Bergwelt. Die urige Fraßen- Hütte mit Panoramaterrasse unterhalb des Gipfels ladet zur gemütlichen Einkehr ein.


Weitwanderwege


Spirituelles Wandern auf dem Jakobsweg durch das Klostertal
Der Weg durch das Klostertal über den Arlberg hat eine lange Tradition, auch als Pilgerweg.
So wie viele historische Pilgerrouten ist auch dieser Weg nun mit neuem Leben erfüllt worden. Mit der Eröffnung des spirituellen Pilgerwegs von Landeck bis Einsiedeln 2008 wurde ein grenzüberschreitender Brückenschlag geschaffen. Durch das Klostertal wird der Weg auf dem ausgeschilderten „Arlbergweg“ geführt. Etappe Klösterle – Bludenz: 24 km, 7 Std. Gehzeit. Günstige Übernachtungsmöglichkeiten für Pilger gibt es in den Dörfern sowie im Kloster St. Peter in Bludenz.

Rätikontour – Weitwandern im Dreiländereck FL, A, CH
Die Rätikontour bietet mehrtägigen, grenzüberschreitenden Wandergenuss – 9-tägige Rundwanderung oder je 5-tägige Nord- bzw. Süd-Teilroute.
Tag 2+3 der Tour führt entlang dem nördlichen Rätikon-Höhenweg übers Amatschonjoch nach Brand und von dort über den Lünersee und Lünerkrinne zur Heinrich Hueter Hütte.

Täglich geführte Wanderungen - Mit den Wanderführern von BergAKTIV die Alpenregion Bludenz erwandern und entdecken.
Gäste von Partnerbetrieben können täglich an den angebotenen, geführten Wanderungen im Brandnertal, Bludenz und Klostertal kostenlos teilnehmen.


Themenwanderwege

Wege zur Natur
und Wege zum Wasser geben Einblick in die Region und deren Geschichte.

Bürser Schlucht – ein eiszeitliches Naturwunder
Eis und Wasser haben die Landschaft Vorarlbergs geformt. Nach dem Rückgang der Gletscher hat sich der Alvier-Bach in seinen eigenen Schotter eingegraben und hat so in den letzten 10.000 Jahren die heutige Schlucht geformt. Auf den nach den Ablagerungen entstandenen Hochflächen lagern Moränen und Gneisblöcke. Sie sind verlässliche Zeugen für die zwischeneiszeitliche Ausformung dieser Landschaft, wie man sie in den Alpen äußerst selten findet. Das weltbekannte „Bürser Konglomerat“ ist zu einem geologischen Fachausdruck geworden! Die Schlucht eröffnet äußerst seltene Einblicke in die jüngere Erdgeschichte und gilt zudem mit einem fast urwaldähnlichen Baumbestand als eine der landschaftlich schönsten der Alpen. Im Juli/August gibt es wöchentlich Führungen auf diesem geologischen Lehrpfad.

Biotopwanderung auf der Tschengla/Bürserberg
Beliebte Wanderung auf dem Hochplateau Tschengla, Natur- und Wanderparadies auf 1250m, die einen Einblick in die Vielzahl von Biotop-Lebensgemeinschaften der Pflanzen (76 Orchideenarten!) und Tiere gibt.

Das durch die Eiszeiten ausgeformte Hochplateau ist ein einzigartiges Beispiel vom Zusammentreffen der Tal- und Alpenflora – eine weitere Besonderheit sind Flachmoore und Trockenrasen in unmittelbarer Nachbarschaft.

Steinkreise auf der Tschengla/Bürserberg
Kultplätze und Kraftfelder aus der Steinzeit. Voller Geheimnisse ist die Entdeckung der gewaltigen, neolithischen Steinkreise und Kraftfelder auf dem Hochplateau Tschengla in Bürserberg. Die auf Adernsternen errichteten Steinmonumente bildeten für die Steinzeitastronomen das Zentrum für die Beobachtung des Sternenhimmels, der Auf- und Untergänge von Mond, Sonne und Planeten. Zeigten im Jahresablauf den Kalender für ihre Feste zur Huldigung der Götter und den richtigen Zeitpunkt für Aussaat und Ernte von Getreide. Kalender, Kultstätte, Kraftplätze! Steine mit einer ganz besonderen Ausstrahlung und Bedeutung. Steinkreisführungen werden angeboten.

Glingabrunnen in Brand
Das Naturdenkmal Glingabrunnen besteht aus mehreren Quellen, die über unterirdische Zuflüsse direkt vom Brandner Gletscher gespeist werden. Das Wasser stürzt in schönen Kaskaden zu Tal und vereinigt sich mit dem Palüdbach. Das Naturschauspiel ist allerdings nur zur Zeit der Gletscherschmelze zwischen Mai und Mitte Oktober zu beobachten.

Gesamtgehzeit: 2 ½ Stunden

Lünersee-Rundwanderweg
Am Talende des Brandnertals in Brand liegt der Lünersee auf 1970m am Fuße der Schesaplana. Schönster hochgelegener Alpensee mit atemberaubender Bergkulisse. Leicht erreichbar mit der Lünerseebahn. Landschaftlich einzigartig ist die Wanderung um den malerisch gelegenen Bergsee. Gehzeit ca. 2 Std.,150 Hm, Schwierigkeitsgrad leicht.


Wandertipps

Mit der SommerAktivCard vorteilhaft unterwegs. Uneingeschränkte Benützung von 19 Bergbahnen, Museen, Freibäder und öffentlicher Verkehrsmittel an 3, 5, 7, 10 und 14 aufeinanderfolgenden Tagen sowie weiterer Leistungen und diversen  Ermäßigungen.

- Täglich geführte Wanderungen im Brandnertal, Bludenz und Klostertal in Kooperation mit BergAKTIV. Kostenlos für Gäste on Partnerbetrieben.
- Wander-Erlebnis-Karte mit Zusammenstellung der schönsten Wanderrouten, Sehenswürdigkeiten und Naturdenkmäler, bewirtschafteten Alpen und Hütten uvm.


Rad und Mountainbike


Gemütliche Radwege und anspruchsvolle Mountainbike-Routen (300 km) laden ein Natur und Landschaft zu entdecken, prickelnde Trails zu meistern, den Körper zu fordern oder einfach nur zu genießen.

Über Stock und Stein, durch Täler und Wälder, auf Gipfel und Berge! Die Mountainbike-Strecken in allen Schwierigkeitsgraden und Höhenlagen können größtenteils bequem über den Radweg im Tal erreicht werden. Bewirtschaftete Alpen und Hütten entlang der Strecken laden zur Rast und Stärkung ein.

Eine sportliche Herausforderung bietet die Alpencross-Transalp von Oberstdorf zum Gardasee: Tag 2 führt durch das Klostertal. Von der Freiburger Hütte (1918m), die an bestimmten Tagen zu einer Biker-Burg wird, geht es über einen schwierigen Waldtrail nach Dalaas (830m) und weiter über den Kristbergsattel (1486m) bis zur Heilbronner Hütte auf 2320m, Grenze zwischen Vorarlberg und Tirol. Länge: 40,6 km;  Höhenmeter: 2200m

 

Golf

Traumkulisse für Birdies

Mit zwei 18-Loch Golfanlagen in Bludenz-Braz und Brand (in ca. 20 km Entfernung), sowie mehreren innerhalb einer Autostunde erreichbaren Plätzen im In- und benachbarten Ausland ist das Brandnertal, Bludenz und Klostertal die Top-Golf-Region im Süden Vorarlbergs.

Golfclub Bludenz-Braz
Die 18-Loch Anlage, zwischen Bludenz und dem Arlberg gelegen, ist mit viel Gefühl in die alpine Landschaft integriert. In Etappen, entlang an Wald und Weiden, geht es in die Höhe mit atemberaubendem Panoramablick am 11. Loch übers Klostertal zum Arlberg. Trickreiche Greens und sehr gut angelegte Doglegs sind eine Herausforderung für Anfänger wie Profis. www.gc-bludenz-braz.at

Golfclub Brand

Fairplay in einem Naturpark auf 1000m Seehöhe –  im Hintergrund das herrliche Bergmassiv der Schesaplana und des Brandner Gletschers. 18-Loch Anlage entlang des Alvierbachs mit flachen, „terrassenartigen“ Fairways und natürlichen Hindernissen. Angenehme Temperaturen im Hochsommer. www.gcbrand.at


Bogenschiessen


Mit Pfeil und Bogen unterwegs im Brandnertal. Einer der schönsten 3D-Parcours in Europa gibt es im Bergdorf Brand. Auf einer Fläche von ca. 20 Hektar sind bis zu 70 Tiernachbildungen auf 42 Stationen verteilt, die liebevoll dem Tal, den Bergen und den Schluchten angepasst sind. Ein FITA-Platz bis 70 Meter, eine Reithalle zum Bogenschießen bis 50 Meter und eine Schießarena (Waldstück mit 14 3D-Scheiben) vervollständigen das Angebot. Ein weiterer 3D-Parcours mit 28 Stationen und 33 Tiernachbildungen wurde auf der Tschengla auf 1250m in Bürserberg angelegt.

Für Anfänger gibt es eine Einführung ins instinktive Bogenschießen mit Theorie, Materialkunde, Holzpfeilbau, Praxis und Begehen des Parcours.

Eine Besonderheit ist der Bogenwanderweg  in Brand. Mit 14 3D Abschuss-Stationen ausgestattet führt  er von der Dorfbahn-Bergstation versteckt durch ein Waldstück ins Tal. Zugänglich nur für Bogenschützen.
 

Angeln

in kristallklaren Gebirgsbächen und Seen. Freunde des Angelsports finden zahlreiche Möglichkeiten im Brandnertal und Klostertal. Fischerkarten sind vor Ort erhältlich.
Die Fliegenfischerschule in Brand bietet Kurse, Guiding, Fliegenbinden und einen Fachhandel an.


Klettern

Klettergarten bei der Talstation Lünerseebahn in Brand: Grad IV – VI+
Klettergarten in Bürs: Grad V – X+
Dalaas: Kletterwand „Schröfle“: Grad II – VI+ und Kletterwand „Radona“ : Grad IV – VIII+
Familien-Klettergarten „Marmotta-Wand“: Grad II-IV+ unter der Freiburger Hütte auf 1880m.


Kletterpark Brand

Für Seiltänzer und Klettermaxe ist der Waldseilpark eine echte Herausforderung. Unterschiedlichste Übungen in luftigen Höhen bieten Anfängern wie Fortgeschrittenen im Kletterpark ein einmaliges Erlebnis. Leichtere Parcours sind auch für Kinder ab 110 cm Körpergröße zugänglich. Die Betreuung erfolgt durch erfahrene Bergführer von BergAktiv.

Familiensommer

Auf Entdeckungstour in der Natur, Bäche stauen, Waldgeister und Feen aufspüren, auf der Alm erleben wie Käse entsteht, neue Spielgefährten finden…. Kinderträume, die im Brandnertal, in der Alpenstadt Bludenz und im Klostertal in Erfüllung gehen!

Kindersommer Brandnertal

Abenteuer, Spiel und Spaß garantiert ein kostenlos betreutes Kinderprogramm von Juli bis September. Natur entdecken und erleben, lautet das Motto. Neben Ausflügen in die Natur beim Wald-, Wasser-, Kreativ-, Schluchten- und Alptag gibt es zusätzlich Kinder-Schnupper-Golf, Schnupper-Tennis und Schnupper-Reiten, Kindertheater, Kasperltheater und Zaubershows.

Ein abenteuerlicher Kletterpark, Tiererlebnispfad, Barfussweg und Naturbadesee mit großem Kinderbereich ergänzt das vielseitige Kinder- und Familienangebot im Brandnertal.

Immer wieder Neues – vom Ausschlafservice für Eltern bis zu fantasievollen Naturprogrammen – lassen sich die fam 4-Stern Familienhotels Scesaplana und Lagant in Brand einfallen. Organisieren sie an fünf Tagen der Woche sportliche Aktivitäten für die ganze Familie – vom Wandern bis zum Bogenschießen, von Beachvolleyball bis zum Golf-Schnuppern. Ungezwungen, alle miteinander oder auch einmal jeder für sich. Das durchdachte Urlaubskonzept unterstützt gemeinsame Familienerlebnisse genau so wie die Bedürfnisse jedes Einzelnen. Mit abwechslungsreichen Möglichkeiten für aktive Erlebnisse und optimaler Betreuung für Eltern, Kids und Teens stehen Spaß und gute Laune gleichermaßen auf dem Programm wie Ruhe und Erholung.

Bärenland Sonnenkopf / Klostertal

Das Bärenland auf dem Familien- und Erlebnisberg Sonnenkopf im Klostertal ist genau das Richtige für kleine Abenteurer. Schon die Auffahrt auf den Berg in den „Bärengondeln“, die Bärenhöhle, Bärenspielplatz, Wasserspiele und Floßfahren auf dem Bärensee versprechen jede Menge Unterhaltung für Groß und Klein. Außerdem gibt es jeden Samstag und Sonntag ein lustiges Kinderprogramm mit viel Spiel und Spaß.

Bewerten Sie jetzt Skigebiet Brandnertal
Bisherige Bewertungen
In Ordnung
0 Stimmen
Genügend
1 Stimme
Befriedigend
0 Stimmen
Gut
1 Stimme
Sehr gut
1 Stimme
Gesamt
 
3 Stimmen
Gesamtpunkte
3,7 von 5,0
Meine Bewertung
Sie waren schon mal hier?
Wie hat es Ihnen hier gefallen? Bitte bewerten Sie jetzt den Ort objektiv nach ihren eigenen Erfahrungen.

 
Gästemeinungen zu Skigebiet Brandnertal
 
 
Um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten, werden Cookies zu Funktions-, Statistik- und Komfortzwecken, sowie zur Darstellung personalisierter Inhalte genutzt. Mit einem Klick auf "Einverstanden" stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.